„In Vevey wird gerade gross der Wein gefeiert – doch die Rebbauern müssen die Produktion drosseln, um den Preiszerfall zu stoppen“ – das die Schlagzeile in einem ganzseitigen Artikel in der Sonntags-Zeitung!

Hier gehts zum Artikel …

Wenn Du den Artikel gelesen hast, lieber Winzer, darfst du dir die Frage stellen: Herrscht bei uns in der Nordwestschweiz noch immer eine heile Winzerwelt im Gegensatz eben zur thematisierten Waadt? Sie ist noch ziemlich heil – um diese Antwort schon mal vorwegzunehmen. Aber sicher auch nur deshalb, weil das Verhältnis „Weingeniesser:Weinproduktion“ ein ganz anderes ist.

Jeder Weinverkäufer in unserer Region ist sich bewusst, dass die Kunden „gepflegt“ werden wollen, dass regionale Anlässe und Veranstaltungen, Informationstage, offene Weinkeller, Medienorientierungen, Weinwerbung uvm. zusätzlich dazu beitragen, Kunden für unsere Weine zu begeistern. Dass wir qualitativ hochwertige Weine erzeugen, sollte sich inzwischen über die Region hinaus herumgesprochen haben. Also weiter so – damit wir nicht von ausländischen Billigweinen oder eben von Waadtländer Überschussweinen überschwemmt werden. Die Cornichons sollen sie doch weiterhin in der Westschweiz abgefüllen!

Und hier gehts noch zu einem sympatischen Portrait einer einheimischen Winzerin