Winzer und Einkellerer sind erfahrungsgemäss gleichzeitig:

Fachspezialisten, Führungskräfte, Handwerker, Marketingspezialisten, Verkäufer, Büro- und Informatikfachleute. Sie sollten auch Buchhaltung, Projektmanagement, Führungs- und Coachingeigenschaften, Kommunikations- und Verhandlungsgeschick beherrschen. Und so weiter …. und so fort ….

Weiterbildungskurse und berufsbezogene Engagements sind deshalb auch in der Weinbranche das richtige Rüstzeug für weiterführendes Praxis-Know-how, für den Aufbau von nützlichen Netzwerken und nicht zuletzt für den beruflichen Erfolg.

Empfehlenswerte, weinbranchen-bezogene Ausbildungen/Einsätze:

  • Rebbaukurs Nordwestschweiz: Seit vielen Jahren schon bietet das Landwirtschaftszentrum Ebenrain diesen beliebten Kurs alljährlich für Profi- und Hobbywinzer an.
    ⇒ dazu mehr hier auf der Website…

  • Weinbauzentrum Wädenswil (WBZW): Mit der Eröffnung des WBZW wurden kurze Zeit später Weiterbildungskurse vor allem „von Profis für Profis“ organisert.
    dazu mehr hier auf der Website…


  • AGRO Form / interreg Oberrhein: Die projektverantwortliche, Helena Roemer, behandelt mit den Teilnehmern verschiedenste, rebbaubezogene Themen: wie z.B. Sortenvielfahlt, Pflanzenschutz, Oekologie und Oekonomie oder auch über das „Image Weinbau“.
    ⇒ dazu mehr hier…
    zur Website agroform.ch…


  • agrideadie staatliche Organsiation für „Entwicklung der Landwirtschaft und des ländlichen Raums“ sucht gerade jetzt Betriebsleiter von Rebbaubetrieben.  
    dazu mehr hier…
    zur Website agridea.ch…


  • Vorstandsmitarbeit in branchenbezogenen nationalen und regionalen Verbänden und Vereinen