Die General-Versammlung von Swiss Wine Promotion fand am 21. Juni 2018 in Saillon (VS) statt

Als Hauptthema wurden diese 4 strategische Fragen gestellt …

  1. Will man mit einer starken, mutigen Strategie fahren?
  2. Soll die Vielfalt der Weine einbeziehen?
  3. Was offeriet SWP?
  4. Warum ist das alles wichtig?

… und natürlich versucht, darauf Antworten zu finden und zu präsentieren (kurzgefasst):

  1. Werbe-Strategie: Verständlich für alle, keine Unterbrechnungen, nicht nur für Snobs
  2. Alle Produzenten gleich behandeln, also müssen auch alle Arten/Sorten mit einbezogen werden (Rote, Weisse, Schaumweine, Rosé, Neuheiten etc.). Generationen-übergreifend denken. Den Kunden in den Vordergrund stellen.
  3. Die SWP soll die gesamtschweizerisch tätige Stelle für das Weinmarketing sein. Missionen und Visionen zur besseren Vermarktung durchsetzen: z.B. positive Reaktionen provozieren, bevorzugte Weine vorantreiben, mit bildlichen Aussagen den schweizer Weinbau „zwischen Bergen und Seen“ darstellen. Dann: Weiterbildung, Website, Magazine, Veranstaltungen, „Oenotourismus“, Publikationen
  4. … dass alle am gleichen Strick ziehen. Dass die eingesetzten finanziellen Mittel das Bekanntwerden, die Verbreitung und schliesslich den finalen Genuss unserer Schweizerweine nachhaltig fördern.

Eine Kurzzusammenfassung aus der „Roten“:  hier…

Kommentar: Das sind die Strategien und Aussagen von professionellen Werbern. Gespannt dürfen wir die Umsetzung derselben erwarten.

Der Link zur ausführlichen Präsentation (in Französisch) ist unter info@weinregion-basel-solothurn.ch erhältlich.

Und jetzt zur Abwechslung noch etwas Aufklärendes zu unserem gelungenen Swiss Wine-Logo:

6 Zonen (Wallis, Waadt, Genf, Tessin, 3-Seen, Deutschschweiz), 4 Sprachen (d, f, i, r), Importland (Schweiz)